Spendenkonto bei der Sozialbank Köln
IBAN: DE78370205000000007070
BIC: BFSWDE33XXX

Partner.
DANKE FÜR
  •  
  • 2
  • 0
  • 9.
  • 5
  • 4
  • 2,
  • 4
  • 3
aktuelle Spendensumme
JEDE
SPENDE ZÄHLT.
 
 

Danke, danke, danke!

Eine Aktion, tausend Ideen: Was wären wir ohne die tollen Initiativen der Hörer der NRW-Lokalradios? Hier zeigen wir Ihnen, wie tatkräftig und originell die Aktion Lichtblicke in der Vergangenheit unterstützt wurde. Darauf sind wir sehr stolz.

Danke, danke, danke!

Eine Aktion, tausend Ideen: Was wären wir ohne die tollen Initiativen der Hörer der NRW-Lokalradios? Hier zeigen wir Ihnen, wie tatkräftig und originell die Aktion Lichtblicke in der Vergangenheit unterstützt wurde. Darauf sind wir sehr stolz.

Danke, danke, danke!

Eine Aktion, tausend Ideen: Was wären wir ohne die tollen Initiativen der Hörer der NRW-Lokalradios? Hier zeigen wir Ihnen, wie tatkräftig und originell die Aktion Lichtblicke in der Vergangenheit unterstützt wurde. Darauf sind wir sehr stolz.

DANKE FÜR
  •  
  • 2
  • 0
  • 9.
  • 5
  • 4
  • 2,
  • 4
  • 3
aktuelle Spendensumme
JEDE
SPENDE ZÄHLT.
 
 
  • Spende statt Weihnachtspräsente

  • Bio-Fleischerei Burchhardt erzielt Rekordsumme von fast 9.000 Euro für die Aktion Lichtblicke e.V.

    Überwältigende Resonanz auf Spendenaktion

    Aufgrund der großen Nachfrage nach Bio-Frikadellen und Bio-Bierknackern konnte Bernd Burchhardt, Inhaber der gleichnamigen Biofleischerei und Initiator der jährlichen Spendenaktion stolz mitteilen, dass eine Rekordsumme von fast 9.000 Euro durch den Verkauf der beiden Produkte und zusätzliche Einzelspenden erzielt werden konnte.

    Insgesamt wurden 2.748 Bio-Frikadellen und 1.655 Bio-Bierknacker zu einem Preis von 2,- € verkauft und ein Erlös von 8.806,- € eingespielt. Dazu kamen noch 172,92 € Spenden der Kunden. „Somit haben wir eine Gesamtsumme von 8.978,92 € erreicht. Die Spende aus dem vorherigen Jahr haben wir um mehr als 250,- € übertroffen, obwohl unsere „Party für den guten Zweck“ ausfallen musste“, so Bernd Burchhardt. Die Party brachte im letzten Jahr 3.600,- € ein. Diese fehlende Einnahme konnte durch den deutlich höheren Verkauf von Frikadellen/Bierknackern kompensiert werden.

    Wie bereits berichtet, wird der komplette Erlös der einwöchigen Aktion jährlich für die Aktion Lichtblicke e.V. gespendet, welche in Not geratenen Kindern und Familien in NRW hilft.

    „Vielen Dank für die tolle Unterstützung und Mithilfe aller Kunden und meiner Mitarbeiter, ohne die diese großartige Spendensumme nicht möglich gewesen wäre“, so Fleischermeister Bernd Burchhardt glücklich.

  • Die WKS Gruppe spendet an die Aktion Lichtblicke e.V.

  • St. Martin beim Kath. Kindergarten Christ König, Bonn Holzlar

    Im Rahmen von St. Martin kam die Idee, das Thema Teilen im wahrsten Sinne des Wortes umzusetzen. …Wie wunderbar, dass es die Aktion Lichtblicke e.V. gibt, die bedürftige Kinder und Jugendliche aus der Region unterstützen.

    So haben alle Kinder mit ihren Erzieherinnen des Kindergartens Christ König in Bonn Holzlar seit den Sommerferien fleißig, viele verschiedene Artikel hergestellt, um sie auf ihrem kleinen Martinimarkt Ende Oktober an mehreren Tagen in der Bring- und Abholzeit auf dem Außengelände an die Eltern zu verkaufen.

    Dort gab es dann u.a. Trockenobst, Marmelade, Vogelfutter für den Winter, Weckmänner und vieles mehr. (Natürlich wurde sowohl bei der Herstellung, als auch bei dem Verkauf darauf geachtet, dass die nötigen Hygienemaßnahmen eingehalten wurden).

    Die Kinder haben stolze 780 Euro eingenommen, welche von den Eltern noch auf 1000 Euro aufgerundet wurde!!!!

    Die Kinder und selbstverständlich auch die Erzieherinnen, Praktikanten und Eltern sind stolz und total glücklich wie einst St. Martin, Menschen in Not, ein wenig helfen zu können.

  • BAUINDUSTRIE NRW überreicht am Martinstag Spende von 40.000 Euro

  • Corona zum Trotz: die AllbauLichtblicke-Staffel erlief 1.500 Euro beim 58. Westenergie Marathon EXTRARUNDE 2020

    Der von der Leichtathletik-Abteilung des TUSEM veranstaltete Westenergie-Marathon ist der älteste, kontinuierlich durchgeführte Marathon in Deutschland. Kein Wunder, dass sich das in diesem Jahr trotz Corona nicht ändern durfte. Und so war er in 2020 nicht die typische bekannte öffentliche Veranstaltung rund um den Baldeneysee im Essener Süden, sondern ein symbolischer Lauf mit rund 25 ausgewählten TeilnehmerInnen: der 58. Westenergie Marathon EXTRARUNDE 2020.

    Auch bei diesem Event ging wieder zum 12. Mal eine AllbauLichtblicke-Staffel mit prominenten Läufern an den Start. Max Rendschmidt (Kanu-Doppel-Olympiasieger), Waldemar Wrobel (Ex-RWE-Trainer), Joshua Windelschmidt (Radio Essen) und Thomas Lembeck (Chef der Essener Feuerwehr) teilten sich die 42,1 km lange Strecke und an den Gesichtern im Ziel war es nach 3:45 Stunden gut zu erkennen: Das Team hatte alles gegeben und 1.500 Euro für die Aktion Lichtblicke e.V. erlaufen, die seit 1998 Kinder, Jugendliche und deren Familien in NRW unterstützt. Allbau, Essens größter Wohnungsanbieter, hatte nämlich angekündigt, pro gelaufener Minute der AllbauLichtblicke-Staffel 5 Euro an Lichtblicke zu spenden und dann aufgerundet. Die AllbauLichtblicke-Staffel wurde im Jahre 2009 vom Allbau ins Leben gerufen und hat seitdem knapp 23.000 Euro für die Aktion Lichtblicke erlaufen.

    Max Rendschmidt, Waldemar Wrobel, Joshua Windelschmidt und Thomas Lembeck waren sich hinterher einig: Dieser Sonntagmorgen hat, Corona zum Trotz, viel Spaß gemacht – und dies alles für den guten Zweck!

  • Aus Schaden wird Hilfe

    R+V Versicherung spendet 2.000 Euro an die Aktion Lichtblicke

    Eine Spende über 2.000 Euro an die Aktion Lichtblicke überbrachten Lisa Düllmann (Mitte) und André Bergers (rechts), Leiter Schaden, im Diözesancaritasverband Münster an Harald Westbeld, Mitglied im Spendenbeirat. Mit ihren Partnerfirmen im Schadensservice bei Kfz-Schäden hatte die Versicherung der Volksbanken Raiffeisenbanken eine Spende pro Fall vereinbart. Die Gesamtsumme wurde unter mehreren Organisationen aufgeteilt. Die Aktion Lichtblicke, eine gemeinsame Initiative von Diakonie und Caritas mit den NRW-Lokalradios, unterstützt aus Spendengeldern seit über 20 Jahren Kinder und ihre Familien in Not, die in NRW leben.

  • Glühweinabend zu Gunsten der Aktion Lichtblicke e.V.

    Jedes Jahr im Winter veranstaltet Familie Konrad einen Glühwein Abend auf deren Terrasse mit Familie und Freunden.

    Anstelle Geschenke mitzubringen wurde eine Spardose aufgestellt und jeder konnte soviel spenden wie er wollte.

    Hiermit will sich die Familie bei allen Freunden und Familie über eine Spendensumme von 170,- Euro bedanken.

  • 24 Stunden JUDO-WURF-MARATHON

  • Ein Vogelhäuschen als Spendendose

    Im Hofladen Meyerhof Theesen in Bielefeld gibt es ein kleines Vogelhäuschen, in das die Kunden ihr Wechselgeld spenden können. So sind seit 2015 stolze 3.725,00 € von den Kunden gespendet worden.

  • Von Mettmann nach Mettmann – Jeder Kilometer zählt

    Unter dem Motto „Von Mettmann nach Mettmann – Jeder Kilometer zählt“ war der Polizeihauptkommissar sechs Wochen lang mit seinem Fahrrad durch Nordrhein-Westfalen gefahren und hatte dabei Spenden für die Aktion Lichtblicke e.V. gesammelt.

    Am Freitag (21. August 2020) konnte der 58-jährige Polizist aus Haan nun endlich die bei der Tour zusammengekommene Spendensumme vorstellen. Während seinen über 3.000 „zusammengeradelten“ Kilometern sammelte Frank Eigelshofen insgesamt stolze 8.615 Euro für die Aktion Lichtblicke.

    Gemeinsam mit dem Leiter der Kreispolizeibehörde Mettmann, Landrat Thomas Hendele, überreichte Frank Eigelshofen die Spende an Tatjana Pioschyk, Chefredakteurin von Radio Neandertal.

    „Wir freuen uns natürlich sehr über die Spende – aber auch der mit der Tour verbundene Werbeeffekt für die Aktion Lichtblicke darf nicht unterschätzt werden. Durch die Radtour war die Aktion Lichtblicke wochenlang ein Gesprächsthema und auch bei uns im Programm immer wieder ein fester Bestandteil. So konnte der Bekanntheitsgrad der Aktion noch einmal gesteigert werden“, sagte Radio Neandertal-Chefredakteurin Tatjana Pioschyk.

    Auch Landrat Thomas Hendele, der die Spendensumme großzügig aufgerundet und als Leiter der Kreispolizeibehörde Mettmann gerne die Schirmherrschaft für die Spendenfahrt übernommen hatte, freute sich über die für die Aktion Lichtblicke zustande gekommene Summe: „8.615 Euro – das ist ein stattliches Ergebnis, das sich sehen lassen kann. Ich finde es klasse, wenn sich unsere Polizeibeamtinnen und -beamten auch noch in ihrer Freizeit sozial engagieren und ziehe meinen Hut vor der Leistung von Frank Eigelshofen.“

    „Lob gebührt den Spendern!“

    Frank Eigelshofen gibt die anerkennenden Worte gerne weiter: „Ich bedanke ich mich bei allen, die mit ihrem Beitrag zu diesem tollen Ergebnis beigetragen haben – egal ob als Privatperson oder als Unternehmen. Letztendlich war ich nur derjenige, der in die Pedale getreten ist – das Lob gebührt daher voll und ganz den Spenderinnen und Spendern!“

  • SI-Club Bochum spendet 500 € an die Aktion Lichtblicke e.V.

    Insbesondere in Zeiten von Corona möchten die Frauen des Soroptimisten-Clubs Bochum in Not geratene Familien mit Kindern unterstützen und spenden 500 Euro an die Aktion Lichtblicke e.V. in Zusammenarbeit mit den Lokalradios NRW. „Wir freuen uns, wenn wir mit unserer Spende dazu beitragen können, dort zu helfen, wo es dringend notwendig ist“, so Dagmar Gille, die Präsidentin des Bochumer Clubs.

    Über Soroptimist International:

    Soroptimist International (SI) ist die weltweit größte Service-Organisation berufstätiger Frauen mit gesellschaftspolitischem Engagement. Sie setzen sich für die Verbesserung der Lebensbedingungen von Frauen und Mädchen ein und agieren lokal, regional, national und global. Mit seinem weltweiten Netzwerk bietet SI den Mitgliedern ein Forum für den Austausch von Wissen und Erfahrungen. Soroptimist International hat weltweit in 122 Ländern rund 75.000 Mitglieder in über 3.000 Clubs – in Deutschland existieren derzeit 219 Clubs mit über 6.700 Mitgliedern. Rund 1,5 Millionen Euro fließen jährlich dank des ehrenamtlichen Engagements von Soroptimistinnen in Deutschland in soziale Projekte im In- und Ausland.

  • Gemeinschaftsgrundschule Mannesmann

    Soziales Engagement ist uns als – Gemeinschaftsgrundschule Mannesmann aus Remscheid – wichtig. Daher spenden wir gerne 783,59 Euro an die Aktion Lichtblicke e.V., um hilfsbedürftige Menschen in unsrer Region zu unterstützen! DANKE an alle Geberinnen und Geber, die bei vergangenen Spendensammlungen im Rahmen von Schulveranstaltungen, wie beispielsweise unserem St.Martinsfest oder Schulgottesdiensten, gespendet haben!

  • Aktion Lichtblicke e.V. freut sich über 6000 Euro

    Für jedes IKEA Family Mitglied, das am 20.6.2020 seine IKEA Family Karte beim Einkauf gescannt hat, spendet das schwedische Einrichtungshaus einen Euro für einen guten Zweck. Auf diese Weise ist in den Einrichtungshäusern Dortmund, Duisburg, Essen und Kamen an diesem Tag die Summe von 6.000 Euro für die Aktion Lichtblicke zusammen gekommen.

    Nathalie Kläbisch vom Lokalen Marketing in Dortmund, Melanie Schwerte vom Lokalen Marketing in Kamen und vier „Ikea-Bären“ übergaben am 13. Juli die Spende an Christa A. Thiel vom Spendenbeirat. Diese fühlte sich bei den Bären wohl und bedankte sich bei den Mitarbeiterinnen mit den Worten: „Sie strahlen mich an und freuen sich über die hohe Spendensumme. Und ich freue mich mit Ihnen. Seien Sie sicher. Mit ihrem Engagement zaubern Sie dieses Strahlen auch auf die Gesichter von Kindern in NRW. ‚Kopf hoch!‘ sagen wir oft, wenn andere eine schwere Zeit durchmachen. Doch wie bei dem Bären, der beim Foto erst den Kopf hängen ließ, braucht es auch handgreifliche Unterstützung: Laptops und Druckerpatronen, um beim Home-Learning mitmachen zu können, Essensgeld oder einen Zuschuss für Kleidung oder Schulbücher. Gerade in diesen Zeiten, in denen bei immer mehr Familien durch Kurzarbeit und Verlust des Arbeitsplatzes das Leben durcheinander gerät, leisten Sie mit Ihrer Spende einen wichtigen Beitrag für Kinder und ihre Familien in NRW. Ich danke Ihnen von Herzen!“

  • Keine Infektionskette bei KÖBO und Rego:

    Das dachte sich wohl Hartmut Lieb, der Geschäftsführer des Unternehmens KÖBO GmbH & Co. KG in Wuppertal, als er die Aktion „Brot für alle Mitarbeiter“ ins Leben rief.

    Die KÖBO GmbH & Co. KG ist als renommierter Hersteller für Antriebsketten seit über 125 Jahren in Wuppertal tätig. Rego Herlitzius GmbH ist ebenfalls mit mehr als 120 Jahren Tradition Hersteller von Rühr-und Brotschneidemaschinen für Konditoreien und Bäckereien.

    Dies ist ein guter Grund für Lieb, die lokalen Bäcker zu unterstützen.

    So erhielt jeder Mitarbeiter der zwei Unternehmen wöchentlich ein frisches Brot nach Wahl von einem lokalen Bäcker, um Wartezeiten vor und in den Läden zu vermeiden und das Ansteckungsrisiko zu minimieren.

    Sowohl KÖBO als auch Rego boten die Brote kostenlos für Ihre Mitarbeiter an, im Gegenzug hatten alle die Möglichkeit, zeitgleich für die Aktion „Lichtblicke“ zu spenden.

    „Wir freuen uns zu verkünden, dass durch unsere Brot-Aktion ein Betrag in Höhe von 1500€ gesammelt werden konnte“, so Hartmut Lieb.

  • Kunden der Amts-Apotheke Bochum spenden für die Aktion Lichtblicke

    Eine Spende von 1.500 Euro hat die Amts-Apotheke in Bochum-Langendreer jetzt an die Aktion Lichtblicke e.V. übergeben. „Bei dem Betrag handelt es sich um den Gegenwert von Amtstaler-Spenden unserer Kunden“, erklärt Dr. Sabrina Schröder-Hickery, Inhaberin der Amts-Apotheke.

    Die Taler sind Bestandteil des beliebten Rabattsystems der Apotheke. Hierbei erhalten die Kunden für ihren Einkauf in der Amts-Apotheke Taler. Diese können sie dann gegen attraktive Prämien eintauschen oder alternativ für einen guten Zweck spenden. Bei einer Summe von 1.500 Euro sind das rund 5.000 Amtstaler. „Mit dieser Spende unterstützen wir die Aktion Lichtblicke e.V. in Zusammenarbeit mit den Lokalradios NRW, die das Geld an durch die Corona-Krise in Not geratene Familien mit Kindern weitergibt“, so Schröder-Hickery weiter. Die Bochumer Apothekerin freut sich riesig über die große Hilfsbereitschaft und Solidarität ihrer Kunden in diesen schwierigen Zeiten.

    Die Amts-Apotheke unterstützt bereits seit 2014 mit ihrer Spendenaktion das Kinderhospiz Arche Noah. Seit 2017 hat sie darüber hinaus die Initiative „Kultur und Soziales für Kinder in Langendreer“ ins Leben gerufen, in deren Namen schon viele kulturell-soziale Kinderprojekte in Langendreer realisiert werden konnten. Als nächstes wird die Aktion „Tierische Alte Bahnhofstraße“ des Vereins „Langendreer hat‘s!“ unterstützt, die ihrerseits auch vom Bochum Marketing gefördert wird und vorrangig Schülern der LWL-Förderschule zugute kommen soll.

  • BaMaRa freestyle näht Mund -Nasen- Masken und spendet 1000 € an die Aktion Lichtblicke e.V.

    Seit Anfang April näht Barbara Rahn von “BaMaRa freestyle“ Stoffmasken für die Aktion Lichtblicke. Seit Jahren entwirft und näht Frau Rahn für ihr Label “BaMaRa freestyle“ handgefertigte Accessoires wie z.B. Kosmetiktaschen, Köln-Schlüsselanhänger, Baby-Halstücher und Bodys mit Dom- Applikation, Dom- Rasseln u.v.m.
    Einen Teil des Angebotes stellt sie bei “Britti Nails“ in Hürth Efferen aus.

    Die Masken wurden teilweise aus gespendeten Stoffen die Oberhemden, Bettwäsche etc. gefertigt. Somit entstanden fast keine Unkosten und das Ziel von 1000 €, dass Frau Rahn sich als Beitrag zur Corona Krise gesteckt hatte, ist nun erreicht.
    Da die Nachfrage nach den Masken weiterhin besteht, werden sie weiterhin gefertigt und verkauft (bei Britti Nails in Hürth Efferen, Beselerstr 76 oder bei bamara.freestyle über Facebook oder Instagram).

  • Maskennähen brachte 1.541 Euro

    Ina Cramer-Waleschkowski und Andrea Cramer haben fleißig Mund-Nasen-Schutz-Masken genäht und diese gegen eine Spende zu Gunsten der Aktion Lichtblicke e.V. abgegeben.

    Durch dieses tolle Engagement sind 1.541,- Euro zusammengekommen.

  • QSC Spendenaktion „Q.Move – Wir wollen helfen!“

    Mit der Spendenaktion „Q.Move – Wir wollen helfen“ motivierte die QSC AG ihre Kolleg*innen, mit Bewegung Gutes zu tun. Sämtliche QSC-Kolleg*innen arbeiten seit den Beschränkungen durch die Corona-Krise im Home-Office. Eine schwierige Situation.
    Aber wie geht es da erst den Kindern, die es durch die Schließung von Schulen, Kitas und sozialen Einrichtungen besonders hart trifft?
    Neben einer liebevollen Betreuung und nachhaltigen Förderung fehlt es Kindern in schwierigen Verhältnissen oftmals sogar an einer warmen Mahlzeit am Tag. Aus diesem Grund hat QSC kurzerhand die Spendenaktion „Q.Move“ ins Leben gerufen.

    Die Kolleg*innen unterstützten hierbei mehrere Wochen durch ihre sportlichen Aktivitäten und Geldspenden die Aktion. Ob beim Joggen, Fahrradfahren oder Outdoor-Fitness: pro Sporteinheit spendeten sie einen freiwilligen Geldbetrag. Die QSC AG verdoppelte am Ende den durch die Kolleg*innen gespendeten Betrag. Den Erlös von 1.885,33 Euro übergeben wir sehr gerne an die Aktion Lichtblicke e.V..
    Weitere Spenden entfielen zu gleichen Teilen an zwei weitere Hilfsorganisationen.

  • KIOXIA Mitarbeiter laufen zu Gunsten der Aktion Lichtblicke e.V.!

    Wie bereits berichtet haben viele Mitarbeiter der Firma KIOXIA in einem Spendenlauf teilgenommen, in dem die Kilometer, die die Mitarbeiter gelaufen sind, in einem App festgehalten wurden. KIOXIA hatte versprochen 1 Euro/Kilometer zu spenden! Unser Ziel war es gemeinsam bis Ende April mindestens 1000 Km zu laufen!

    Heute freuen wir uns sehr, denn:

    1. Wir haben unser Ziel bei weitem übertroffen; das Endergebnis ist 3628 km!!
    2. Da die Mitarbeiter sehr begeistert und fleißig an die Spendenaktion teilgenommen haben, hat das KIOXIA Management beschlossen, die Summe auf 5000 Euro aufzurunden!

    Die Spende ist an Aktion Lichtblicke e.V. zu Gunsten ihrer Aktion „Gemeinsam gegen Corona“ überreicht worden: lichtblicke.de/corona-hilfe/

  • Spende der Dr. Hans-Riegel-Stiftung

    In den vergangenen Wochen hat die Aktion Lichtblicke verstärkt auch institutionelle Förderanträge erhalten, in denen Unterstützung angefragt wurde, um gezielte Lebensmittelabgaben an Familien mit Kindern zu gewährleisten. Viele Familien hatten/haben Probleme, ihre Kinder mit Essen zu versorgen, da die Essensausgabe in Kindergärten und Schulen weggefallen ist wegen der Corona-Krise. Die Dr. Hans Riegel-Stiftung hat die Aktion Lichtblicke mit einer Spende in Höhe von 7.500 Euro für diesen Zweck unterstützt.

  • GuT-Getränke sammelte Trinkgeld

    Das GuT-Getränke unterstüzt schon seit Jahren die Aktion Lichtblicke e.V. mit tollen Aktionen. Wegen der Corona-Krise können die leider nicht stattfinden, aber das GuT-Getränke Team hat das Trinkgeld der letzten 14 Tage gespendet und die Aktion Lichtblicke kann sich über 250 Euro freuen.

  • BehelfsMundMasken

    Seit Mitte April nähen Marion und Sabine „BehelfsMundMasken“ zu Gunsten der Aktion Lichtblicke e.V.. Gegen eine Spende von mind. 4 Euro erhalten Freunde und Bekannte eine Maske oder können diese im Hofladen von Bauer Hagedorn aus Oberhausen gegen eine Spende abholen. Das eigentliche Spendenziel von 3.000 Euro ist schon längst überschritten, so dass Marion und Sabine dieses auf 5.000 Euro erhöht haben. Die Aktion Lichtblicke bedankt sich für dieses großartige Engagement.

  • Masken gegen Spende – Homeinstead Seniorenbetreuung spendet 1.000 Euro

    „Großen Spaß gemacht“ hat die Aktion „Maske gegen Spende“ den Mitarbeitern der Homeinstead Seniorenbetreuung aus Engelskirchen im Oberbergischen, bei der unterm Strich 1.000 Euro für die Aktion Lichtblicke herauskam. 60 hochwertige Masken hatte Monika Leider, ausgebildete Schneiderin und Angestellte der Firma eigentlich für ihre Kollegen genäht. Diese wurden letztendlich aber nicht im Betrieb genutzt, weil doch medizinische Masken für die Arbeit beschafft werden konnten. Für Geschäftsführer Bodo Siebert stand fest, dass mit den Masken etwas Gutes getan werden sollte und entwickelte mit seinem Team die Idee für die tolle Spendenaktion. 500 Euro hat der Maskenverkauf gebracht und die hat Siebert dann noch verdoppelt, so dass die Aktion Lichtblicke sich über runde 1.000 Euro freuen kann.

  • Zimmerparty der Gruppe „Zimmer 308“

    Die Freundesgruppe „Zimmer 308“ hat Anfang Februar eine „Zimmerparty“ in den Räumlichkeiten von Sport Messerer in Gummersbach veranstaltet. Bei der Veranstaltung konnte eine Spendensumme von 1.500 € gesammelt werden, die nun mit einer symbolischen Scheckübergabe an Radio Berg und damit die Aktion Lichtblicke e.V. übergeben wurde. Weitere Spendensummen wurde außerdem an lokale Vereine überreicht. Eine weitere „Zimmerparty“ ist auch im nächsten Jahr wieder geplant, um dann noch mehr Geld für Hilfsbedürftige zu sammeln.

  • Kämpfen für ein Kinderlachen

    Der Velberter Jiu Jitsu Verein Nippon e.V. und der Verein für Modern Arnis in Langenberg MAV e.V. richteten am 9.2.2020 einen gemeinsamen Lehrgang ihrer Kampfkünste aus. Eingeladen waren auch die Sportler des befreundeten Zen-Ki-Budo aus Bochum. Es ging natürlich um Selbstverteidigung. Jiu Jitsu, die Kunst der waffenlosen Selbstverteidigung, Modern Arnis, der Umgang mit und gegen den Stock und Kyusho Jitsu, der Angriff auf schmerzempfindliche Punkte am menschlichen Körper.

    Rund 30 Sportskameraden hatten sich eingefunden, um gemeinsam zu trainieren und Gleichgesinnte aus anderen Vereinen kennen zu lernen. Es wurde drei Stunden lang gekämpft, aber nicht nur mit dem Trainingspartner, sondern auch für den guten Zweck.

    10 Euro kostete die Teilnahme an diesem Event, diese wurden komplett an die Aktion Lichtblicke e.V. gespendet. Wegen des Einsatzes der Aktion Lichtblicke e.V. für Kinder und Jugendliche stand schnell der Titel des Lehrgangs fest. „Kämpfen für ein Kinderlachen“. Aus allen drei Vereinen hatten Sportler, die leider nicht teilnehmen konnten, trotzdem eine Teilnahmegebühr bezahlt, um diese Aktion zu unterstützen. Das J-Team des Nippons, eine Gruppe engagierter Jungsportler, sammelte von den Teilnehmern und Zuschauern noch fleißig Spenden on the top. So waren am Lehrgangsende 501,50 Euro im Topf, die dann zusammen gespendet wurden.

  • Teutonen spenden über 7.000,- Euro an die Aktion Lichtblicke e.V.

    Der Teutonen-Männerstammtisch aus Olsberg hat auch im letzen Jahr wieder Würstchen und Glühwein auf dem Weihnachtsmart in Olsberg zu Gunsten der Aktion Lichtblicke e.V. verkauft.

    Wir bedanken uns für die Spende von 7.124,- Euro.

  • 3.000 Euro durch Polarsoccer für die Aktion Lichtblicke – Stadtwerke Essen, Allbau und Rot-Weiss Essen machen es möglich

    Ob Beachvolleyballer, Kanupolo-Spieler, Handballer, Volleyballer oder Fußballer – im Vorlauf zur Polarsoccer-WM 2020 auf dem Kennedyplatz, die am 07./08.02.2020 (Vorrunde) und 14./15.02.2020 (Finalrunde) mit 54 Mannschaften ausgetragen wird, gab es wieder ein interessantes Kräftemessen. Im Rahmen des schon traditionellen Benefizspiels für die Aktion Lichtblicke e.V. spielten die AllbauSporties gegen die StadtwerkeAllstars in folgender Aufstellung:

    Allbau Sporties

    • Marcus Uhlig (Chef von Rot-Weiss Essen)
    • Marvin Pelz (Kanupolo-U21-Nationalspieler der Rothe Mühle Essen 1924)
    • Jaron Siewert (Trainer der Bundesliga-Handballer des TUSEM)
    • Marcel Werzinger (Trainer vom VC Allbau Essen / 2. Bundesliga-Volleyballerinnen)
    • Marc Enger (Kapitän der Oberliga-Fußballer von Spvgg. Schonnebeck)
    • Dieter Remy (Allbau GmbH)

    StadtwerkeAllstars

    • Alexander Walkenhorst (Beachvolleyballer)
    • Jörn Nowak (Sportlicher Leiter von Rot-Weiss Essen)
    • Thomas Böttcher (Chef der Bundesliga-Skaterhockey-Mannschaft Wohnbau Rockets)
    • Florian Zeutschler (Geschäftsführer der Bundesliga-Fußballerinnen der SGS Essen)
    • Günther Oberholz (FC Kray)
    • Maximilian Krohn (Radio Essen)

    Für einige Spieler wie TuSEM-Trainer Jaron Siewert, Jörn Nowak (sportlicher Leiter von RWE) oder Spvgg. Schonnebeck-Kapitän Marc Unger war die Aufregung vor dem Benefizspiel schon etwas größer, da sie erstmals auf dem Eis am Kennedyplatz standen. „Man weiß nicht so richtig, was einen nun erwartet“, war der Tenor. Aber spätestens nach den ersten Rutscheinlagen war der Bann gebrochen und auch sie begeisterten die Zuschauer nicht nur mit Hacke, Spitze und Toren, sondern auch mit unfreiwilligen sportlichen Ausrutschern, was bei Polarsoccer, Fußball auf Eis in Hallenturnschuhen und gepolsterter Eishockeyausrüstung, dazu gehört. Jedes oder auch jedes nicht erzielte Tor wurde süffisant vom Mit-Erfinder des Polarsoccers, Uwe Loch, am Mikrofon kommentiert und von der Stadtwerke Essen AG und der Allbau GmbH mit 50 Euro an die Aktion Lichtblicke e.V. honoriert. RWE-Geschäftsführer Marcus Uhlig hatte Spaß am Polarsoccer letztes Jahr gefunden und erhöhte um 10 Euro pro Tor. Am Ende stand es leistungsgerecht 25:25. Dies bedeutete: 3.000 Euro für die Aktion Lichtblicke e.V.

    Auch der Tenor bei den Debütanten wie Jaron Siewert war hinterher positiv: „Auch wenn ich morgen bestimmt einige mir nicht bekannte Muskelgruppen spüren werde, hat es richtig Spaß gemacht. Und dann noch alles für eine so wichtige Institution wie die Aktion Lichtblicke e.V. – das war toll!“

    Auf ein Neues im nächsten Jahr…

  • Lichterglanz am Bahndamm wird voller Erfolg

  • Traditions-Aktion bringt Spende von 2.000 Euro

    Weihnachtsbaumverkauf von Auto Witzel erneut ein voller Erfolg

    Bochum. Seit vielen Jahren ist der Weihnachtsbaumverkauf eine liebgewonnene Tradition für die Auto Witzel GmbH und somit ließ es sich die Witzel-Belegschaft auch in diesem Jahr nicht nehmen, sich tatkräftig in den Dienst der guten Sache zu stellen und verwandelte Mitte Dezember ihre drei Standorte in Bochum, Herne und Witten in kleine Nadelwälder, um dort Tanne, Grillwurst und Punsch/Glühwein an die Frau oder den Mann zu bringen. Die Bilanz: 400 verkaufte Bäume, über 800 gegrillte Würstchen, 80 Liter ausgeschenkte Getränke, 800 Besucher.

    Was aber noch wichtiger ist: Diesmal kam die schöne Spendensumme von 2.000,- Euro für die Aktion Lichtblicke zusammen. Frank Ossenbach, Geschäftsführer der Auto Witzel GmbH, und Oliver Pielsch, Leiter Aftersales, sind stolz, dass diese gemeinsame Spende von Kunden und der Auto Witzel GmbH auch dieses Mal wieder so groß ausgefallen ist. Den Grund hierfür weiß Oliver Pielsch: “Wir führen unsere Tannenbaumaktion immer in Eigenregie durch: Bäume verpacken, Glühwein ausschenken, Würstchen grillen – jeder im Team packt parallel zu seinen sonstigen Aufgaben gerne mit an, um seinen Beitrag für die gute Sache zu leisten. Außerdem haben uns auch in diesem Jahr wieder einige Sponsoren unterstützt.“

  • „Tanzen und Helfen“ Große Weihnachtsfeier im TanzCentrO in Oberhausen

    Die diesjährige Spendenaktion war ein voller Erfolg!

    Wir konnten 1600 Euro für die Aktion Lichtblicke sammeln.

    Danke an all unsere Tanzschüler!!!

  • Bäckerei Kamp spendet 6.658,51 Euro

  • AppelrathCüpper unterstützt Aktion Lichtblicke e.V.

  • Benefiz Konzert in der Gärtnerei

    Am 12.Januar 2020, fand in Gütersloh ein Konzert in der Gärtnerei statt.

    Durch die Tageszeitungen und Radio Gütersloh wurde das Konzert werbetechnisch unterstützt.

    Mit Sophia Aretz, Querflöte und Jakob Wagner, Gitarre und dem zweiten Duo, Katharina Aretz, Gesang und Leon Jaekel, Klavier, war es ein wunderschönes und anspruchsvolles Konzert. Das Publikum war begeistert und spendete 1605,90 Euro.

  • Spende statt Weihnachtsgeschenke in Dorsten

    Bei unserer diesjährigen Tannenbaumaktion haben wir auf weitere Weihnachtsgeschenke verzichtet und Spenden gesammelt.

    Den Spendenbetrag haben wir aufgestockt und die Aktion Lichtblicke mit 500,00 Euro unterstützt.

    Heiming KG Holz + Baustoffe Lembeck + Wulfen
    Heiming GbR Baugeschäft + Zimmerei

  • „Jeder Kaffee Hilft“ Veranstaltung zu Gunsten der Aktion Lichtblicke e.V.

  • Oktoberfest von PROSOL Lacke und Farben GmbH aus Nordhorn

    Die Niederlassung von PROSOL Lacke und Farben GmbH aus Nordhorn veranstaltet jährlich ein Oktoberfest für Ihre Kunden. Auf dem Fest gab es letztes Jahr wieder eine große Tombola und der Erlös von 1.585 Euro ist an die Aktion Lichtblicke e.V. gespendet worden. Ein großer Dank geht an alle Kunden, die für die tolle Summe verantwortlich sind.

  • Lichtblicke-Sterne zu Gunsten der Aktion Lichtblicke e.V.

  • Alle Jahre wieder „Lichtblicke in der Eichendorffsiedlung“

  • DC Krumme Finger Bochum 1987 e.V. sagt vielen Dank!

  • Musizieren zu Gunster der Aktion Lichtblicke e.V.

    Der Musikweihnachtsmann Eckhard Lotto war während der Advents- und Weihnachtszeit wieder auf dem Adventmarkt der Hobbykünstler in der Burg Lüdinghausen, in Senden auf dem Adventmarkt und beim Moonlight – Shopping mit Akkordeon, selbstgebauten Instrumenten und auch mit seinem mechanisch angetriebenen Weihnachtsmann unterwegs. Er sammelte dabei eine Spendensumme in Höhe von 178,25 € ein, die er traditionsgemäß am Heiligabend auf das Konto der Aktion Lichtblicke e.V. überwiesen hat.

  • Santa Sutzki Village Weihnachtsmarkt

    Santa Sutzki Village, so heißt der kleine Familien und Freunde Weihnachtsmarkt der wir jetzt schon zum dritten mal gefeiert wurde. Zum zweiten Male wurde für die Aktion Lichtblicke e.V. gesammelt und es kam die stolze Summe von 1000,- € zusammen!

  • Landwirte spenden 4.800,- Euro für die Aktion Lichtblicke e.V.
    Sonnenblumenaktion mit historisch zweitbestem Ergebnis

    In vorweihnachtlicher Freude haben heute Landwirte aus dem Kreis Borken eine Spende für in Not geratene Familien übergeben. Vertreter des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes hatten heute beim Besuch in der Radio-WMW-Redaktion einen dicken Scheck über 4.800 Euro für die Aktion Lichtblicke e.V. dabei. Das Geld war zwischen Juli und November bei der Sonnenblumenaktion der Landwirte zusammen gekommen.

    Zehn landwirtschaftliche Ortsverbände hatten in diesem Jahr mitgemacht, freut sich Thomas Schulze Hilbt (Velen) als Sprecher des bei der Aktion federführenden Öffentlichkeitsausschusses im Kreisverband. Familie Beeke war zum zweiten Mal bei der seit 2009 laufenden Initiative dabei. Hofnachfolgerin Judith Beeke hat sich nicht nur über die Spenden der Sonnenblumenpflücker gefreut, sondern auch über manch schöne persönliche Geschichte: „Eine Familie hat sich einmal total nett bedankt, dass sie spontan einen Strauß Blumen pflücken konnten. So standen sie dann beim anschließenden Besuch bei Oma nicht mit leeren Händen auf der Matte.“

    Seit 2009 haben Landwirte im Kreis Borken mit der Initiative auf diese Weise 39.700 Euro für die Aktion Lichtblicke e.V. gesammelt und gespendet. Am erfolgreichsten war dabei 2019 zum zweiten Mal der Ortsverband Gescher mit zusammen 880,- Euro. Beeke: „Wir in Gescher sind nächstes Jahr auf jeden Fall auch wieder dabei.

  • Nessel`s gute Stube meets Steffen Baumgart

    Am Montag den 16.12.2019 schenkte Steffen Baumgart, Trainer des SC Paderborn 07, in der Zeit von 18.00 -21.00 Uhr, am Stand „Nessel’s gute Stube“ auf dem Weihnachtsmarkt in Paderborn Glühwein für die Gäste aus. Selbstverständlich stand er für Selfies und Autogrammwünsche gegen eine Spende zur Verfügung!

    So ist dann eine großartige Spende für die Aktion Lichtblicke e.V. zusammengekommen, die Gaby und Hartmut Nessel auf 4.000 € aufgestockt haben.

  • Spende vom Barbaramarkt Pulheim

  • Spendenaktion von Friseursalon natürlich schön

    Am 07.12.2019 haben wir in unserem Salon eine Spenden-Aktion „Kinder helfen Kindern“ veranstaltet. Unter dem Motto „Kommt vorbei und lasst euch stylen für einen guten Zweck!“ sind es insgesamt 304,- € zusammengekommen! Dieser Betrag wird an die Hilfe für Kinder und Jugendliche in NRW – die Aktion Lichtblicke e.V. – gespendet. Wir sagen vielen Dank an alle Kinder, Eltern bzw. Großeltern (die Spender!) und alle Beteiligten!

    Alla Burchart
    Friseursalon natürlich schön

    Auf der Worth 2
    32278 Kirchlengern

  • Unsere Herzensangelegenheit zu Weihnachten und darüber hinaus:

    Auch in diesem Jahr möchten wir auf Weihnachtsgeschenke an unsere Kunden und Geschäftspartner verzichten.
    Wir freuen uns stattdessen durch unsere Spende die Aktion Lichtblicke e.V. zu unterstützen.
    Das gesamte Team der Firma Karosserie Piller e.K. wünscht ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr.

  • Weihnachtliche Glühweinaktion in Bielefeld-Milse

    7. Jahre… so lange gibt es unsere weihnachtliche Lichtblicke-Aktion jetzt in Bielefeld Milse im Murmelweg und darauf sind wir gemeinsam mit unseren lieben Spendern sehr stolz.
    Wir sind sehr glücklich darüber Aktion Lichtblicke e.V. mit unseren lieben Nachbarn, Freunden, Bekannten und Familie zu unterstützten und den Menschen, die diese Hilfe benötigen, eine Spendensumme von EUR 2.000 überreichen zu können.
    Wir möchten uns bei allen lieben Menschen die uns jedes Jahr dabei unterstützen herzlich bedanken. Ohne Euch wäre all das nicht möglich.
    Frohe und besinnliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2020 wünschen Rita & Niko Boldt, Elke Kempa, Vanessa & Wolfgang Reinhardt.

  • „Kölsche Adventzick“ bringt 2000 Euro für die Aktion Lichtblicke

  • Kollegen aus dem ITL-Betrieb spenden 355 Euro

DANKE FÜR
  •  
  • 2
  • 0
  • 9.
  • 5
  • 4
  • 2,
  • 4
  • 3
aktuelle Spendensumme
JEDE
SPENDE ZÄHLT.