Mit vereinten Kräften.

Als Lichtblicke ins Leben gerufen wurde, hätte kaum jemand gedacht, dass sich diese Hilfsaktion so schnell so positiv entwickeln würde. Aber Lichtblicke ist mittlerweile zu einer festen karitativen Größe in Nordrhein-Westfalen geworden. Um auch in Zukunft notleidende Familien mit Kindern zu unterstützen, haben sich die Mitglieder – der Verband Lokaler Rundfunk, radio NRW und die kirchlichen Hilfswerke Diakonie und Caritas – 2005 dazu entschieden, die eigenständige „Aktion Lichtblicke e.V.“ zu gründen.

Der Vorstand

Der Vorstand des Vereins besteht aus vier ehrenamtlichen Mitgliedern und wird für die Dauer von drei Jahren von der Mitgliederversammlung gewählt.

„Lichtblicke ist eine grandiose Aktion von Mensch zu Mensch mit einer Strahlkraft, die es für viele heller macht in NRW.“

Dr. Frank Johannes Hensel

Vorstandsvorsitzender
(Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e.V.)

„Lokal Spenden sammeln und lokal helfen, wo die Not besonders groß ist – das macht die Aktion Lichtblicke so besonders. Die Menschen in NRW halten immer zusammen, wenn es darauf ankommt.“

Ina Pfuhler

Stellv. Vorstandsvorsitzende
(radio NRW GmbH)

„Wenn es drauf ankommt, brauchen wir den Zusammenhalt der Menschen. Nur so können wir gemeinsam Krisen überstehen. Die Aktion Lichtblicke ist für mich gelebter Zusammenhalt.“

Thomas Hoyer

Vorstand
(Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e.V.)

„Schnell, konkret und unbürokratisch: Die Aktion Lichtblicke steht in Not geratenen Familien zur Seite – dank der fantastischen Unterstützung unserer Spenderinnen und Spender! So bringen wir gemeinsam Licht in manch dunklen Alltag.“

Ilka Hahn

Vorstand
(Diakonisches Werk Rheinland-Westfalen-Lippe e.V.)

Der Beirat der Aktion Lichtblicke e.V.

Der Spendenbeirat entscheidet insbesondere über die Mittelvergabe der Aktion Lichtblicke.
Er setzt sich zusammen aus dem Vereinsvorstand und Vertretern des Verbands Lokaler Rundfunk (VLR) für die 45 NRW-Lokalradios, des Rahmenprogramms radio NRW, der Caritasverbände der fünf NRW-Bistümer, der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe, des Lichtblicke-Büros sowie der Schirmherrin. Alle Mitglieder des Beirats üben ihre Tätigkeit ehrenamtlich aus.

Dr. Christof Beckmann

(Kath. Kirche im Privatfunk NRW / KiP)

Christoph Eikenbusch

(Caritasverband für das Erzbistum Paderborn e.V.)

Thomas Frank

(Diakoniereferat der Lippischen Landeskirche Detmold)

Björn-Christian Jung

(Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe e.V.)

Markus Lahrmann

(Caritas NRW)

Susanne Laschet

Timo Naumann

(Verband Lokaler Rundfunk in NRW e.V.)

Frank Peiffer

(Lichtblicke-Büro)

Manfred Rütten

(Ev. Kirche im Privatfunk NRW / PEP)

Matthias Schlettert

(Verband Lokaler Rundfunk in NRW e.V.)

Anke Scholz

(Lichtblicke-Büro)

Ute Schramm

(Caritasverband für das Bistum Aachen e.V.)

Doris Stegemann-Salasse

(Caritasverband Duisburg e.V.)

Christa A. Thiel

(Ev. Kirche von Westfalen)

Harald Westbeld

(Caritasverband für die Diözese Münster e.V.)

Die Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung legt die Grundsätze der Vereinsarbeit fest. Sie benennt Vorstandsmitglieder bzw. beruft diese ab. Ebenso wählt sie bis zu zehn Mitglieder des Spendenbeirats, die nicht geborene Mitglieder sind. Sie entlastet den Vorstand und beschließt über Satzungsänderungen.
Mitglieder des Vereins sind die Diözesan-Caritasverbände in Nordrhein-Westfalen (Caritas-Gruppe), die Diakonischen Werke in Nordrhein-Westfalen (Diakonie-Gruppe) sowie die radio NRW GmbH und der Verband Lokaler Rundfunk in Nordrhein-Westfalen e.V. (Radio-Gruppe).